• August Wilhelm von Schlegel to Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling

  • Place of Dispatch: Würzburg · Place of Destination: Würzburg · Date: [8. Mai 1804]
Edition Status: Newly transcribed and labelled; double collated
    Metadata Concerning Header
  • Sender: August Wilhelm von Schlegel
  • Recipient: Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling
  • Place of Dispatch: Würzburg
  • Place of Destination: Würzburg
  • Date: [8. Mai 1804]
  • Notations: Datum erschlossen. – Datierung: Schlegels Aufenthalt in Würzburg, vgl. Körner, Krisenjahre Bd. 3, S. 63.
    Manuscript
  • Provider: Deutsches Literaturarchiv Marbach
  • Classification Number: A:Schelling 58.1999
  • Number of Pages: 4 S., hs. m. U.
  • Format: 8°
  • Incipit: „[1] Eben bin ich auf einer Reise nach der Schweiz in Gesellschaft der Frau von Staël in Würzburg angekommen, wo [...]“
    Language
  • German
    Editors
  • Bamberg, Claudia
  • Varwig, Olivia
[1] Eben bin ich auf einer Reise nach der Schweiz in Gesellschaft der Frau von Staël in Würzburg angekommen, wo wir uns nur diesen Nachmittag aufhalten werden. Doch wünschte ich nicht das Vergnügen zu verfehlen Sie zu sehen. Hr. Constant, dessen Name Ihnen bekannt seyn wird, ist begierig Ihre Bekanntschaft zu machen, wenn Sie die Güte haben wollten uns wissen zu lassen, um welche Zeit Ihnen der Besuch am gelegensten seyn wird, so werden wir zusammen kommen.
Ihr
AWSchlegel
Mittags im
bayrischen Hof
[2] [leer]
[3] [leer]
[4] Herrn
Professor Schelling
Wohlgeb.
[1] Eben bin ich auf einer Reise nach der Schweiz in Gesellschaft der Frau von Staël in Würzburg angekommen, wo wir uns nur diesen Nachmittag aufhalten werden. Doch wünschte ich nicht das Vergnügen zu verfehlen Sie zu sehen. Hr. Constant, dessen Name Ihnen bekannt seyn wird, ist begierig Ihre Bekanntschaft zu machen, wenn Sie die Güte haben wollten uns wissen zu lassen, um welche Zeit Ihnen der Besuch am gelegensten seyn wird, so werden wir zusammen kommen.
Ihr
AWSchlegel
Mittags im
bayrischen Hof
[2] [leer]
[3] [leer]
[4] Herrn
Professor Schelling
Wohlgeb.
×