• August Wilhelm von Schlegel to Friedrich Gottlieb Welcker

  • Place of Dispatch: Bonn · Place of Destination: Bonn · Date: 6. August [1843]
Edition Status: Newly transcribed and labelled; double collated
    Metadata Concerning Header
  • Sender: August Wilhelm von Schlegel
  • Recipient: Friedrich Gottlieb Welcker
  • Place of Dispatch: Bonn
  • Place of Destination: Bonn
  • Date: 6. August [1843]
  • Notations: Datum (Jahr) sowie Absende- und Empfangsort erschlossen. – Datierung: Familie Dahlmann war ab 1842 in Bonn. Der 6. August 1843 war ein Sonntag.
    Manuscript
  • Provider: Universitäts- und Landesbibliothek Bonn
  • OAI Id: 1839446
  • Classification Number: S 686
  • Number of Pages: 1 e. Br. (1 Bl.=1 S.)
  • Incipit: „[1] Hier haben Sie, Verehrtester, ein Epigramm, daß Sie für das Rheinische Museum vielleicht nicht verlangen werden. Sonst steht es [...]“
    Language
  • German
  • Latin
    Editors
  • Bamberg, Claudia
  • Varwig, Olivia
[1] Hier haben Sie, Verehrtester, ein Epigramm, daß Sie für das Rheinische Museum vielleicht nicht verlangen werden. Sonst steht es gern zu Dienst, auch mit einer Zuschrift:
V. D. Dahlmanno Holsato-Dano
hosce versiculos meditandos commendat
Guilelmus Martellus.
Schicken Sie mir doch die Verse zurück.
Ich habe keine Copie, denn ich habe das Teufelszeug erst in dieser Nacht ausgesonnen.
Schl.
d. 6 Aug Sonntag
[2] [leer]
[1] Hier haben Sie, Verehrtester, ein Epigramm, daß Sie für das Rheinische Museum vielleicht nicht verlangen werden. Sonst steht es gern zu Dienst, auch mit einer Zuschrift:
V. D. Dahlmanno Holsato-Dano
hosce versiculos meditandos commendat
Guilelmus Martellus.
Schicken Sie mir doch die Verse zurück.
Ich habe keine Copie, denn ich habe das Teufelszeug erst in dieser Nacht ausgesonnen.
Schl.
d. 6 Aug Sonntag
[2] [leer]
×