• Johann Carl Fürchtegott Schlegel to August Wilhelm von Schlegel

  • Place of Dispatch: Hannover · Place of Destination: Wien · Date: 23.03.1808
Edition Status: Newly transcribed and labelled; double collated
    Metadata Concerning Header
  • Sender: Johann Carl Fürchtegott Schlegel
  • Recipient: August Wilhelm von Schlegel
  • Place of Dispatch: Hannover
  • Place of Destination: Wien
  • Date: 23.03.1808
  • Notations: Empfangsort erschlossen.
    Manuscript
  • Provider: Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
  • OAI Id: APP2712-Bd-5
  • Classification Number: Mscr.Dresd.App.2712,B,18,52
  • Number of Pages: 1 S., hs. m. U.
  • Format: 18,7 x 11,9 cm
  • Incipit: „[1] Hannov. d. 23 März 1808
    Liebster Bruder, über Deinen angekündigten Besuch haben wir uns sehr gefreuet, und wirst Du uns [...]“
    Language
  • German
    Editors
  • Bamberg, Claudia
  • Varwig, Olivia
[1] Hannov. d. 23 März 1808
Liebster Bruder, über Deinen angekündigten Besuch haben wir uns sehr gefreuet, und wirst Du uns herzlich willkommen seyn, wie Dir meine Frau noch selbst bezeugen wird. So unangenehm auch jezt unsre Lage ist, so werde ich so lange alles unangenehme vergessen. Deinen Aufsatz und auch die schönen Gedichte in dem Prometheus haben mir viel Vergnügen gemacht, besonders hat mich Dein französisches Werck intressirt, und hat mir auch die Corinna viel Unterhaltung gewährt. Doch davon alles mündlich; bis zum Wiedersehen empfehle ich mich Deiner brüderlichen Liebe herzlich
K. Schlegel
[2] [leer]
[1] Hannov. d. 23 März 1808
Liebster Bruder, über Deinen angekündigten Besuch haben wir uns sehr gefreuet, und wirst Du uns herzlich willkommen seyn, wie Dir meine Frau noch selbst bezeugen wird. So unangenehm auch jezt unsre Lage ist, so werde ich so lange alles unangenehme vergessen. Deinen Aufsatz und auch die schönen Gedichte in dem Prometheus haben mir viel Vergnügen gemacht, besonders hat mich Dein französisches Werck intressirt, und hat mir auch die Corinna viel Unterhaltung gewährt. Doch davon alles mündlich; bis zum Wiedersehen empfehle ich mich Deiner brüderlichen Liebe herzlich
K. Schlegel
[2] [leer]
×