• Conrad Meyer to August Wilhelm von Schlegel

  • Place of Dispatch: Sankt Gallen · Place of Destination: Unknown · Date: 11.01.1808
Edition Status: Newly transcribed and labelled; double collated
    Metadata Concerning Header
  • Sender: Conrad Meyer
  • Recipient: August Wilhelm von Schlegel
  • Place of Dispatch: Sankt Gallen
  • Place of Destination: Unknown
  • Date: 11.01.1808
    Manuscript
  • Provider: Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
  • OAI Id: APP2712-Bd-6
  • Classification Number: Mscr.Dresd.App.2712,B,21,61
  • Number of Pages: 1 S., hs. m. U.
  • Format: 19,3 x 11,8 cm
  • Incipit: „[1] Hochgeehrtester Herr Professor,
    Ich habe sogleich nach Empfang des mir etwas später zugekommenen Exemplars daßelbe einem hiesigen Geistlichen übergeben und [...]“
    Language
  • German
    Editors
  • Bamberg, Claudia
  • Varwig, Olivia
[1] Hochgeehrtester Herr Professor,
Ich habe sogleich nach Empfang des mir etwas später zugekommenen Exemplars daßelbe einem hiesigen Geistlichen übergeben und demselben die genaueste Durchsicht empfohlen. Er meynt, nach einer vorläufig durch ein paar Seiten gemachten Probe, vor 3 Monaten nicht vollenden zu können. Eine Vergütung von 3 – 4 Louisdʼor scheint ihm zu genügen. Unfähig, solche Arbeit nach Geld zu werthen bitte ich Sie mir zu melden, ob Sie das vorgeschlagene mäßig oder übertrieben finden.
Mit vollkommenster Hochschätzung
Euer Wohlgeb.
dienstbereitwilligster
C. Meyer. Arch.
StGallen d. 11 Jenner 1808.
[2] [leer]
[1] beantwortet d. 29 Febr.
[1] Hochgeehrtester Herr Professor,
Ich habe sogleich nach Empfang des mir etwas später zugekommenen Exemplars daßelbe einem hiesigen Geistlichen übergeben und demselben die genaueste Durchsicht empfohlen. Er meynt, nach einer vorläufig durch ein paar Seiten gemachten Probe, vor 3 Monaten nicht vollenden zu können. Eine Vergütung von 3 – 4 Louisdʼor scheint ihm zu genügen. Unfähig, solche Arbeit nach Geld zu werthen bitte ich Sie mir zu melden, ob Sie das vorgeschlagene mäßig oder übertrieben finden.
Mit vollkommenster Hochschätzung
Euer Wohlgeb.
dienstbereitwilligster
C. Meyer. Arch.
StGallen d. 11 Jenner 1808.
[2] [leer]
[1] beantwortet d. 29 Febr.
×