Meilensteine

Meilensteine

  • 1873
    Erwerbung des Nachlasses von August Wilhelm Schlegel (SLUB Dresden)
  • 1998
    Ersteigerung eines weiteren Nachlassteils aus Schloss Coppet bei Christie’s (SLUB Dresden)
  • 2004
    Ausstellung und Tagung: „Adressat: Nachwelt. Briefkultur und Ruhmbildung“ in der SLUB (Tagungsband, hg. v. Detlev Schöttker, 2008)
  • 2008
    Tagung „Der Europäer August Wilhelm Schlegel. Romantischer Kulturtransfer – romantische Wissenswelten“ in der SLUB (Tagungsband, hg. v. York-Gothart Mix u. Jochen Strobel, 2010)
  • 2009 – 2010
    Vorarbeiten in Dresden, Marburg und Trier
  • 2011
    Gemeinsamer Projektantrag an die DFG; Ausbinden von 3.250 Briefen in der Restaurierungswerkstatt der SLUB
  • 2012
    März: Start der Projektarbeit in Dresden, Marburg und Trier mit Förderung der DFG
    Anpassung der Kitodo-Software für Autographen in Dresden sowie der Dokumentations- und Editionssoftware „Forschungsnetzwerk und Datenbanksystem“ FuD in Trier
    Juli: Eröffnungsworkshop des Projekts an der Philipps-Universität Marburg
  • 2013
    3.651 Dresdner Briefhandschriften in Kalliope verzeichnet
    Die ULB Bonn hat als erster Partner die eigenen Autographen digitalisiert
    In Dresden werden die gedruckten Briefausgaben ermittelt und digitalisiert
    Anpassung und Einspielung der Daten in FuD beginnen
    Juli: Workshop mit verwandten Editionsprojekten in Marburg
  • 2014
    Januar: Beginn der Transkription und Auszeichnung der bislang unveröffentlichten Briefe
    Februar: Digitalisierung der Dresdner Autographen abgeschlossen
    02. Juni: Freischaltung der ersten Beta-Version
  • 2015
    Februar: Internationale Tagung des DFG-Projekts an der Philipps-Universität Marburg: August Wilhelm Schlegels Korrespondenzen – Epistolarität und Interkulturalität; s. dazu den Tagungsband: Jochen Strobel (Hg.): August Wilhelm Schlegel im Dialog. Epistolarität und Interkulturalität. Paderborn u.a. 2016 (= Schlegel-Studien)
    Oktober: Die zweite dreijährige Projektphase beginnt nach Bewilligung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • 2016
    Roger Paulins Biographie „The Life of August Wilhelm Schlegel. Cosmopolitan of Art and Poetry“ (Cambridge: Open Book Publishers) zeigt, dass erst die Korrespondenz den vollen Umfang seiner "tätigen Verstrickung" (FAZ) in die europäische Literatur und Politik verdeutlichen kann
  • 2017
    August: Jochen Strobels Biographie „August Wilhelm Schlegel. Romantiker und Kosmopolit“ (Darmstadt: Theiss) erscheint
    05. September: Eröffnung der Jubiläumsausstellung „Aufbruch ins romantische Universum: August Wilhelm Schlegel“ im Freien Deutschen Hochstift – Frankfurter Goethe-Museum, s. dazu den Katalog: Claudia Bamberg, Cornelia Ilbrig (Hg.): Aufbruch ins romantische Universum: August Wilhelm Schlegel. Göttingen 2017.
  • 2018
    15. Januar: 4.648 Autographen aus 63 Institutionen und 2.596 gedruckte Briefe aus 154 Publikationen sind auf der Website frei zugänglich
    30. September: Die Beta-Version wird durch die Version 1.0 abgelöst